Projekt Koch

Virtueller Echoraum zum Kochprojekt

Virtueller Echoraum zum Kochprojekt
10.07.2020.

Wegen erneut steigender Coronazahlen haben wir unseren Echoraum zum Kochprojekt am 7. Juli 2020 kurzfristig virtuell durchgeführt. Eine spannende Erfahrung! Rund 100 Teilnehmende, 50 Minuten Präsentation via zoom, dann 15 Minuten Zeit für die Teilnehmenden, um Fragen online zu erfassen, und im Anschluss wurden die 90 Fragen von Anwesenden der Planenden und Baukommission in weiteren 50 Minuten beantwortet. Mehr

Projekt Koch

Koch-Quartier: Gemeinsamer privater Gestaltungsplan eingereicht

Koch-Quartier: Gemeinsamer privater Gestaltungsplan eingereicht
01.07.2020.

Die Realisierung des Koch-Quartiers rückt ein Stück näher: Die Baurechtsnehmenden haben den gemeinsamen privaten Gestaltungsplan eingereicht. Mehr Infos auf kochquartier.ch und kraftwerk1.ch/koch (Illustration Janine Wiget)

Aktuell

Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019
23.06.2020.

Unsere GV ist in den Herbst verschoben, den Kraftwerk1-Jahresbericht 2019 haben unsere Genossenschafter_innen trotzdem schon erhalten. Das Thema «Das Ergeschoss auf Augenhöhe» zeigt, dass Kraftwerk1 nicht nur bezahlbaren Wohnraum schafft, sondern auch erschwingliche Gewerbemietflächen. Drei unserer rund 40 Gewerbemietenden rücken wir ins Rampenlicht, ihr Wirken strahlt über die Siedlungen hinaus in die Quartiere. Gute Lektüre! Jahresbericht zum online lesen.   

Aktuell

Corona: Vieles fordert uns weiterhin

Corona: Vieles fordert uns weiterhin
04.05.2020.

Aktuell könnte man fast meinen, es sei zurück, das «vor -Corona-Leben». Doch vieles im Alltag bleibt anders, und das Virus wird uns noch länger beschäftigen. Bewohner_innen unserer Siedlung im Heizenholz habe kürzlich virtuell darüber diskutiert, ob es neue Regeln für das Benutzen des Gemeinschaftsraums braucht, nun, wo das Leben wieder erwacht. Dies ist ein schönes Beispiel für die Selbstorganisation in unseren Siedlungen. Es ist die Gemeinschaft, die darüber berät, wie das Zusammenleben gestaltet werden soll. Der Ausnahmezustand hat uns auf der Geschäftsstelle ebenfalls mit neuen Fragestellungen gefordert. Auch bei Kraftwerk1 gab es einige Gewerbemietende, die wegen Corona ihre Betriebe temporär schliessen mussten oder Umsatzeinbussen erlitten. Wir haben ihnen rasch und unbürokratisch Mietzinsstundungen und in einem zweiten Schritt teilweise Mietreduktionen sowie -Erlasse gewährt. Das Thema wird in Bern nun verhandelt, doch wird es keinen raschen Entscheid geben. Auf der Geschäftsstelle arbeiten wir weiterhin teilweise im Homeoffice, wir sind jedoch normal erreichbar. (Bild: Zoom-Meeting von Heizenholz-Bewohner_innen)  

Aktuell

Von jetzt an leben wir "auf Pump"

Von jetzt an leben wir
08.05.2020.

Würden alle Menschen so leben wie wir in der Schweiz, wären die Ressourcen, die theoretisch für ein Jahr zur Verfügung stünden, seit gestern für dieses Jahr aufgebraucht. Bei Kraftwerk1 versuchen wir einen Beitrag zu leisten, die Ressourcen nicht übermässig in Anspruch zu nehmen. Wir bauen und betreiben unsere Siedlungen möglichst umweltschonend, unsere Bewohnenden begnügen sich mit unterdurchschnittlich grossen Wohnflächen und teilen sich Räume und Infrastruktur.     Mehr

Aktuell

GV 2020 verschoben auf Samstag, 31.Oktober

GV 2020 verschoben auf Samstag, 31.Oktober
04.05.2020.

Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschieden, unsere GV, die für den 13. Juni geplant war, auf den Samstag, 31. Oktober 2020, zu verschieben. Uns ist wichtig, dass wir dem urgenossenschaftlichen Gedanken der Meinungsbildung und Mitbestimmung gerecht werden und sich unsere Genossenschafter_innen auch treffen und austauschen können. Wir beobachten die Situation weiter und werden zu gegebener Zeit wieder informieren. Die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle arbeiten wie vom Bundesrat empfohlen weiterhin teilweise zu Hause. Bleibt gesund...und zuversichtlich! (Bild aoGV 2019)  

Aktuell

Geschäftsstelle goes digital, Siedlungen auch!

Geschäftsstelle goes digital, Siedlungen auch!
27.03.2020.

Das Corona-Virus bringt gespenstische Stille in die Stadt und wir Mitarbeitenden üben uns in der Zusammenarbeit von zu Hause aus. Kürzlich hatten wir unser erstes digitales Teammeeting. Viel zu besprechen gabs und glücklicherweise auch viel zu lachen. Wir haben festgestellt, dass jeder und jede einzelne hinter dem Skype-Screen seine ganz eigene Realität lebt: Die meisten pendeln immer noch; statt mit dem Zug ins Büro nun zwischen Kühlschrank und Laptop oder zwischen Matheufzgi, Bobbycar und Exceltabellen. Auch von den Siedlungen hören und lesen wir Inspirierendes: Digitale, sonntägliche Kaffee-Treffen, Lieferungen des Konsumdepots an Risikogruppen, gar Qi-Gong-Kurse fürs Haus finden per Videokonferenz statt! Toll ist das! Wir sind überzeugt, irgendwann werden wir auch mit einem Schmunzeln an gewisse Corona-Momente zurückdenken. Schön, wie das nachbarschaftliche Zusammenspiel zu funktionieren scheint! In der Zwischenzeit freuen wir uns aber bereits heute schon auf unser Büro an der Heinrichstrasse. Bleibt zu Hause! Bleibt zuversichtlich. Bleibt gesund!  

Aktuell

Coronavirus

Coronavirus
16.03.2020.

Seit kurzem ist klar, dass nun das gesamte öffentliche Leben landesweit stark eingeschränkt wird. Das Ziel der aktuellen Massnahmen ist weiterhin, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, die Gruppe besonders gefährdeten Personen zu schützen und unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu bewahren. Dabei muss nun jeder und jede Einzelne einen Beitrag leisten. Wir nehmen diese ausserordentliche Lage ernst. Mitarbeitende der Geschäftsstelle arbeiten wenn immer möglich im Homeoffice. Telefonisch sind wir wie gewohnt erreichbar, persönliche Besuche auf der Geschäftsstelle empfangen wir nach telefonischer Anmeldung. Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt, ebenfalls sind die Siedlungen informiert, keine Sitzungen oder Mitbewohnenden-Versammlungen zu veranstalten. Erfreulich ist, dass innerhalb der Bewohnerschaft die Solidariät gelebt wird, es gibt es bereits einige Aktionen, um sich gegenseitig auszuhelfen und beispielsweise für Risikogruppen einzukaufen. (Bild: Mathieu Persan, F)   

Nachhaltigkeitswoche Zürich

Nachhaltigkeitswoche Zürich
02.03.2020.

Die Nachhaltigkeitswoche Zürich ist ein Projekt von Studierenden von fünf Zürcher Hochschulen und findet vom 2. - 7. März in Zürich statt.  Die Veranstaltungen reichen von Repair-Café, Kleidertausch über Anti-Foodwaste-Mittagessen bis zu Referaten zu Themen wie Green-Tech, Devestation, Baubiologie oder Klimaneutrale Schweiz. Am Freitag, 6. März, steht eine «Veloschnitzeljagd» auf dem Programm; die Teilnehmenden werden auch bei unserer Siedlung Hardturm vorbeiradeln, kurz halten und per App ein Quiz lösen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.  www.nachhaltigkeitswoche.ch

Aktuell

Sinnesparcours für Jung und Alt

Sinnesparcours für Jung und Alt
14.02.2020.

Anlass verschoben! Menschen, die älter werden oder körperlich beeinträchtigt sind, müssen sich anders durchs Leben bewegen. Mit diesen veränderten Bedürnissen  hat sich unsere Arbeitsgruppe «Wohnen im Alter» auseinander gesetzt und lädt Genossenschafter_innen zu einem lustvollen Hindernisparcours ein. Jung und Alt können so bei diversen Posten neuartige Erfahrungen machen: Zum Beispiel im Rollstuhl durch die Wohnung manövrieren, mit einer Blindensimulationsbrille umherwandeln, mit einer Greifzange etwas von der Briefkastenanlage herunternehmen, das Hörvermögen mit einem Hörmemory testen oder den Tastsinn schärfen.   Mehr

Aktuell

Die beste Wohnform - Nach der Abstimmung

Die beste Wohnform - Nach der Abstimmung
10.02.2020.

Kraftwerk1 bedauert das Nein zur Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» über die wir am 9. Februar 2020 abgestimmt haben. Wir lassen uns dadurch jedoch nicht entmutigen und stehen weiterhin dafür ein, dass das Leben in einer Genossenschaft «die beste Wohnform» ist, dass wir Boden dauerhaft der Spekulation entziehen und dass Mietende zu fairen Konditionen wohnen können. Die Gegner sind nun gefordert, denn immerhin befürworten 42 Prozent der Schweizer Bevölkerung verstärkte Massnahmen für mehr bezahlbaren Wohnraum.

Aktuell

Die beste Wohnform - Abstimmung

Die beste Wohnform - Abstimmung
03.02.2020.

Nicht vergessen, abstimmen gehen: Ja! am kommenden Sonntag, 9. Februar. Ja! Für «Mehr bezahlbare Wohnungen». Ja! Für mehr preisgünstigen Wohnraum in der ganzen Schweiz.